Nach der Hochzeit

Für eine Hochzeitszeitung gibt es im Grunde nur einen Erscheinungstermin: den Hochzeitstag. Und dennoch haben Sie auch die Möglichkeit, die Festzeitung erst nach der Hochzeit fertig zu stellen und dann zu verteilen. Vorteil: Aktuelle Beiträge von der Hochzeit und Bilder des Brautpaars, der Zeremonie und Feierlichkeiten finden noch in der Zeitung Platz. Dennoch gilt es, alles gut vorzubereiten, damit die Zeitung rasch nach der Hochzeit erscheinen kann. Denn nichts wirkt angestaubter als Nachrichten, die längst keine Neuigkeiten mehr sind.

Zum Glück fliegen die meisten Brautpaare nach ihrer Hochzeit direkt in die Flitterwochen. Während sie in der Sonne brutzeln, können die Hochzeitsgäste sich Gedanken machen und haben genug Zeit, die Hochzeitszeitung fertigzustellen.

Ideenfundus für die Zeitung danach

Lassen Sie sich durch diesen Ideenfundus inspirieren, und werden feststellen, dass Ihnen rasch weitere Themen einfallen. Anregungen finden Sie auch in manchen Erzeugnissen der Yellowpress , die häufig über Hochzeiten berichtet.

  Interviews mit Gästen
Die Redakteure führen Interviews mit den Gästen. Legen Sie in der Redaktion das Thema oder einige Themen fest, zu denen Sie Fragen stellen möchten, und wählen Sie Gäste aus, die für ihre humorigen Kommentare bereits bekannt sind. Dies kann wie die Telefonaktion aufgemacht sein.

  Gewinner des Tages
In dieser Rubrik Gewinner des Tages / Abends können Sie die Brautstraußfängerin, die Gewinner bei Hochzeitsspielen, die Person, die das erste Kuchenstück des Hochzeitkuchens bekam, und andere Gewinner mehr vorstellen.

  Pleiten, Pech und Pannen
Was alles schon bei den Vorbereitungen und erst recht am Festtag selbst schief ging und warum dies alles letztlich kein Drama war. Aufgepasst: Es sollte hierbei auf einen heiteren Ton geachtet und keinesfalls ein Gast öffentlich diffamiert werden.

  Ein Brautstrauß mit Folgen
Kurzreportage über die Brautstraußfängerin und ihre Zukunft.

  Ein Fest zum Kennenlernen
Ein neues Paar entsteht.
Auf Hochzeiten liegen erotische Gefühle in der Luft, sodass eine solche Entwicklung nicht ganz unwahrscheinlich ist.

  Schnappt die Entführer!
Ein packender Bericht über die Brautentführung.

  Stress, lass nach! Ich war der Hochzeitsmanager
Exklusiv - Interview mit dem Hochzeitsmanager. Seine schwersten und seine glücklichsten Momente als Hochzeitsmanager. Ein kurzer Rückblick.

  Nichts wie weg!
Die Abreise des frisch vermählten Paares in die Flitterwochen.

  Die Schlacht am kalten Büfett
und warum Tante Clara kein Hähnchenbein bekam.

  Pannen et circenses
Brot und Spiele für die Hochzeitsgäste. Ein Bericht über das lukullische Mahl nebst den Mahlzeiten und über die hemmungslosen Spiele, welche die beiden Hochzeitslager enger miteinander verbanden.

  Erster Gast / Letzter Gast
Am besten mit einem dokumentiert. Hier reicht auch eine kurze Bildunterschrift.

Weiter Möglichkeiten finden Sie auch unter "kurz notiert".

Checkliste für die Zeitung danach

  • Alle Seiten, die nicht mit aktuellen Hochzeitsereignissen gefüllt werden, sind fertig gestellt bzw. auf Ihnen wurde Platz für aktuelle Nachrichten freigehalten.

  • Letzte Reaktionsbesprechung vor der Hochzeit

  •   Anhand des Seitenplans den Umfang der Nachrichten (Länge der Artikel, Kurznachrichten, Interviews etc.) sowie die Art und Größe der Fotos und Illustrationen festgelegen.

      Die Themen abstimmen und festlegen, wer für welches Thema auf der Hochzeit zuständig ist (Interviews der Brautleute, der Gäste und der Brautstraußfängerin; Verfassen von Nachrichten und Glossen etc.).

      Für die Interviews kurze Fragen- Kataloge ausarbeiten und festlegen, ob sie mitgeschrieben oder mit einem Aufnahmegerät aufgezeichnet werden.

      Fotografen beauftragen und anhand der Themenliste festlegen: Welche Aufnahmen sollen auf jeden Fall, welche können außerdem in der Zeitung erscheinen?

      Fototechnik (Digital- oder Polaroid- Kamera) festlegen und mit den anderen technischen Geräten wie Computer abstimmen. Probelauf machen!

  • Die Verteilung der Zeitung nach der Hochzeit klären. Ggf. auf der Post wegen der Verschickung einer Streifbandzeitung nachfragen.

  • Termin für die endgültige Fertigstellung der Zeitung festlegen.

Tipp

Aufnahmen von Gästen, auch den kleinen, lassen sich zu einer Gäste-Fotostory, also nur mit kurzer Bildlegende, schnell zusammenstellen und sind eine wunderbare Erinnerung an das schöne Fest.

Wichtige Erledigungen nach der Hochzeit

Foto von einer Hochzeit

Die Hochzeit und Flitterwochen liegen nun schon eine Zeit lang zurück. Jetzt gibt es einige Dinge zu erledigen, die nur noch komplizierter werden, wenn man sie auf die lange Bank schiebt. Spätestens bei Ihrem ersten Hochzeitstag sollten Sie folgende Aufgaben, die im Zusammenhang mit Ihrer Hochzeitsfeier stehen, erledigt haben.

Offizielle Namensänderung

Informieren Sie alle offiziellen Stellen wie Krankenkasse, Finanzamt, Versicherungen, Sparkasse und Telefonanbieter über Ihren neuen Familienstand und Ihre Namensänderung. Veranlassen Sie, dass Ihr Name im Führerschein, Pass und Personalausweis geändert wird. Falls Sie Mitglied eines Vereins sind oder ein Abonnement beziehen, sollten Sie auch dorthin eine Information über Ihre Namensänderung schicken. Diese Dinge sollten Sie möglichst zeitnah erledigen, damit Ihnen keine Unannehmlichkeiten entstehen.

Danksagungen

Auch mit den Dankschreiben sollten Sie sich nicht allzu viel Zeit lassen. Es ist ein bisschen unhöflich, wenn erst ein Jahr nach der Hochzeit ein Dankschreiben geschickt wird. Viele Hochzeitsgäste haben eine lange Anfahrt in Kauf genommen, um mit Ihnen diesen besonderen Tag zu feiern.

Sie können es sich einfach machen und jedem Hochzeitsteilnehmer eine vorgefertigte Danksagungskarte schicken. Doch dies ist etwas unpersönlich. Es wirkt besser, wenn Sie bei jedem Hochzeitsgast etwas Persönliches dazu schreiben wie, was Ihnen an seinem Geschenk besonders gefallen hat. Hierzu ist es von Vorteil, wenn Sie sich schon beim Auspacken der Geschenke eine Liste machen, was wer geschenkt hat und dazu notieren, was Ihnen an diesem Geschenk gefällt. Ihre Danksagungskarte können Sie hier online drucken lassen.

Besonders unvergesslich wird die Hochzeitsfeier in der Erinnerung Ihrer Gäste bleiben, wenn Sie Ihrer Danksagungskarte einen Hochzeitsbericht beilegen. Ob es nur ein knapper Bericht oder eine umfangreichere Zeitung wird, entscheiden Sie. Ideen darüber, was alles in einer Nach-Hochzeitszeitung stehen kann, finden Sie hier.

Welches Layout und Format Sie für die Zeitung wählen, hängt davon ab, wie umfangreich Ihre Zeitung werden soll. Informationen über mögliche Layouts und Formate bei Hochzeitszeitungen gibt es hier. Ein Hochzeitsbericht braucht nicht unbedingt umfangreich zu sein. Eine kleine Broschüre mit ein paar schönen Fotos von den Highlights der Feier kombiniert mit ein paar erklärenden Informationen sind völlig ausreichend, um den Gästen eine bleibende Erinnerung an die Feier zu schenken. Broschüren in unterschiedlichen Formaten können Sie hier drucken lassen.

Doch wenn Sie genügend Zeit und Material haben und vielleicht auch noch auf die tatkräftige Unterstützung der Trauzeugen zählen können, ist eine umfangreichere Zeitung die bessere Wahl. Einen Druckauftrag für Ihre Hochzeitung können Sie hier aufgeben.

Brautkleid

Falls Sie Ihr Brautkleid nicht zur Altkleidersammlung geben möchten, sollten Sie es möglichst schnell reinigen lassen. Es ist nicht schön, ein schmutziges Kleid im Kleiderschrank hängen zu haben. Je länger Sie mit der Reinigung warten, desto schwerer werden sich unschöne Flecken entfernen lassen. Falls Sie ihr Kleid nicht für künftige Generationen aufbewahren wollen, sondern jetzt eine nützliche Verwendung für es finden möchten, sollten Sie es sich von einer geschickten Schneiderin zu einem Cocktailkleid umarbeiten lassen. An einem hochwertigen Cocktailkleid, was Ihnen wie angegossen passt, werden Sie sicher noch viele Jahre Freude haben.

Foto von einer Hochzeit